Die Draisinen der Erlebnisbahn Templin-Fürstenberg  und Zossen-Mellensee rollen ab Karfreitag wieder über die Gleise der stillgelegten Bahnstrecken. Dabei feiert die erste Draisinenstrecke Deutschlands in der Uckermark bereits ihren 20. Geburtstag.

Zu Ostern wird es bunt auf der Erlebnisbahn

Pünktlich zu Ostersonntag bietet die Erlebnisbahn für alle jungen Draisinenfahrer ein buntes Programm. Der Osterhase hat bereits seinen Besuch fest zugesagt. Los geht es in Templin ab 9:30 Uhr. Zum Start der „I-love-Brandenburg-Tour“ überreicht Meister Lampe persönlich kleine Osterüberraschungen an die Gäste. Bei der ganztägigen Tour wird in Richtung Hohenlychen geradelt, das ca. 17 Kilometer entfernt liegt. Jeder fährt soweit er möchte. Ab 14 Uhr werden die Draisinen für die Rückfahrt wieder umgedreht.

Neben der klassischen Fahrraddraisine für bis zu vier Personen, stehen hier außerdem Vereins- und Elektrodraisinen bereit, die ebenfalls über Pedalen fortbewegt werden, jedoch Platz für fünf bzw. sieben Personen bieten. Zahlreiche Rastplätze, Wiesen und Seen laden unterwegs zum Verweilen ein.

Erlebnisbahn© erlebnisbahn zossen-mellensee

Im südlichen Berliner Umland, auf der Strecke Zossen-Mellensee, wird der Osterhase am Erlebnisbahnhof in Mellensee erwartet. Für die Fahrt dorthin empfiehlt sich die halbtägige Schnuppertour mit der Fahrrad- oder der kleinen Hebeldraisine. Gestartet wird um 10:30 bzw. 14:30 Uhr am Draisinenbahnhof Zossen. Bis nach Mellensee beträgt die Fahrzeit ca. 35 bis 40 Minuten. Während des zweistündigen Aufenthaltes am Erlebnisbahnhof kümmert sich der Osterhase um die kleinen Draisinenfahrer. Auf dem Programm stehen unter anderem Sackhüpfen, Eierlaufen oder lustige Osterbasteleien.

Erfolgsmodell Erlebnisbahn

Wer sich sportlich betätigen möchte, schwingt den Schläger bei einer Rund Minigolf auf der 18-Loch Anlage oder dreht eine Runde auf den lustigen Spaßfahrrädern. Für das leibliche Wohl sorgt die Erfrischungshalle mit kleinen Snacks und Getränken. Frisch gestärkt geht’s dann zurück nach Zossen.

Am 25. Juli 1996 starteten die ersten Freizeitdraisinen Deutschlands von Templin nach Fürstenberg. Die 28 Kilometer lange Bahnstrecke begrüßt seither tausende Draisinenfahrer jährlich zu einem Ausflug durch die idyllische Landschaft der Uckermark. Mit der Übernahme der Strecke im Jahr 2009 konnte die Erlebnisbahn somit Draisinen-Touren im südlichen und nördlichen Berliner Umland anbieten.

Spaß, Vergnügen und Bewegung an der frischen Luft stehen dabei ganz oben auf dem Fahrplan der Erlebnisbahn. Als ideales Ziel für Familienausflüge, Vereins-, Klassen- oder Firmenfahrten bieten beide Draisinenstrecken zahlreiche Touren mit unterschiedlichen Fahrzeugen an.

wie kommt man hin ? Die Anreise mit der Deutschen Bahn wird empfohlen.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.erlebnisbahn.de, Tel: 03377/33 00 850