Eine Insel mit zwei Bergen steht seit heute im Filmpark Babelsberg. Die Kulisse von Jim Knopf und Lummerland lädt Große und Kleine zum entdecken und träumen ein. Bei Jim Knopf denke ich immer an Sonntage und die Augsburger Puppenkiste. Nächstes Jahr kommt die Verfilmung in die Kinos, und die Kulisse wird vielleicht noch für einen zweiten Teil verwendet.

Eingangsbereich Filmpark Babelsberg mit Flimmy, Foto: Filmpark Babelsberg

Eingangsbereich Filmpark Babelsberg mit Flimmy, Foto: Filmpark Babelsberg

Die Backlot-Tour ist einer der wichtigsten Programmpunkte im Filmpark Babelsberg. Als neues Highlight der Tour präsentiert der Filmpark seinem Publikum in Co-Produktion und Partnerschaft mit der Rat Pack Filmproduktion GmbH, Malao Film und der Warner Bros. Entertainment GmbH, die Außendekoration „LUMMERLAND“ aus der Kinofilmproduktion „Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer“.

Willkommen in „LUMMERLAND“!

Die literarische Vorlage lieferte Bestsellerautor Michael Ende. Die neue Major-Attraktion ist ein herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen dem Filmpark Babelsberg und den Produzenten des Films vor Ort. Auf der Insel „LUMMERLAND“, gelegen zwischen der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und dem Deutschen Rundfunkarchiv/ Rundfunk Berlin-Brandenburg können Filmpark-Besucher noch vor Kinostart hinter die Kulissen dieser aufwendigen Produktion schauen.

Die Form der Zusammenarbeit hat erfolgreiche Tradition im Filmpark Babelsberg. Wunderbare Außendekorationen wie „DIE DREI MUSKETIERE IN 3D“ (Constantin Film) oder das „Original GZSZAußenset“ (UFA Serial Drama) zeigen die erfolgreichen Synergien aus Filmproduktion und touristischem Entertainment.

Mit einem nennenswerten Finanzbeitrag hat der Filmpark Babelsberg die Dekoration am Standort möglich gemacht. „LUMMERLAND“ wird für die nächsten drei Jahre im Rahmen der Backlot-Tour zu besichtigen sein. Dem Produzenten wird die Kulisse für eine mögliche Fortsetzung und weitere Dreharbeiten ab 2018 zur Verfügung stehen.

Bis zum Kinostart im Frühjahr 2018 werden voraussichtlich 400 000 bis 500 000 Filmpark-Besucher „LUMMERLAND“ sehen. Das wird auch die Zuschauerzahlen beflügeln. Wenn die Hälfte davon ins Kino geht, werden Verleih und Produzent einen profitablen Nutzen ziehen. So können die Potenziale der

Ausflugsdestination Filmpark Babelsberg in weitere Produktionen eingebracht und Produzenten vom Standort Babelsberg begeistert werden.

Weitere Infos:

Filmpark Babelsberg, Großbeerenstr. 200

14482 Potsdam

E-Mail: info@filmpark.de

www.filmpark-babelsberg.de

Stuntshow im Vulkan, Foto: Filmpark Babelsberg

Stuntshow im Vulkan, Foto: Filmpark Babelsberg