Längst kein Geheimtipp mehr ist die Slowakei. Nicht größer als das deutsche Bundesland Niedersachsen und sehr vielseitig. einfachraus.eu war in Bratislava und fuhr dann übers Land nach Kosice. Kosice ist eine Überraschung. Die einstige Kulturhauptstadt Europas hat viele Sehenswürdigkeiten, die wir hier beschreiben.

gVon Nationalparks mit majestätischen Bergspitzen sowie geheimnisvollen Schluchten bis zu den Zeugen einer mehrere Tausend Jahre alten Geschichte. Etwa in Spissky hrad, einem der größten mittelalterlichen Burgkomplexe Europas. Ganz in der Nähe das schmucke Städtchen Spisske Podhradie, geprägt von Bürgerhäusern im Stil des Barock und der Rennaissance.

Berge, Burgen, Höhlen und das hübsche Bratislava

Bratislava – liebenswerte Stadt am Donau-Ufer

Unangefochtene Metropole der Slowakei ist natürlich die Donau-Schönheit Bratislava. Über Jahrhunderte war sie die Hauptstadt Großungarns. In der Altstadt spürt man in jeder der schmalen Gassen den Atem der Geschichte. Und doch wirkt das Zentrum rund um Michaelertor und das Alte Rathaus herrlich romantisch und auch modern. Da schlemmt man im durchgestylten Restaurant „Moree“ vegane Gerichte oder stöbert in den Boutiquen der „Eurovea Galleria“ nach Modetrends aus Paris bzw. Mailand.Slowakei

Was man in Bratislava sehen sollte, hier einige Fotos:

slowakei

Blick auf das Schloss von Bratislava

Slowakei

 

Die Slowakei steht bisher nur bei wenigen deutschen Touristen auf dem Urlaubsplan. Doch jedenfalls in Städten wie Bratislava oder Kosice ist die Zeit keinesfalls stehengeblieben. Auf dem Land dagegen, da gehen die Uhren schon mal ein wenig langsamer. Zum Glück! Denn hier werden Traditionen gepflegt, da spielen Folklore und Trachten noch eine große Rolle.

Kosice – eine Überraschung

Slowakei

Slowakei

Oder der Osten, wo der UNESCO-geschützte Nationalpark Poloniny lockt. In den weiten Buchen- und Tannenwäldern leben sogar Braunbären und riesige Wisente.

 

Mehr Informationen: Tourismus-Vertretung der Slowakischen Republik: www.slovakia.travel/de.