31571_SCHNORBUS_BISMARCK_Die_Bismarcks_in_Dšbbelin_FINAL-HIGH.inDas Dorf Döbbelin bei Stendal kam 1344 zu einem Teil in den Besitz der Stendaler Patrizierfamilie. In das Barockschloss, 1736 auf den Grundmauern des im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Gebäudes erbaut, kehrte Alexander von Bismarck in den 1990er Jahren zurück.  Alexander von Bismarck gab zusammen mit seiner Frau Irina dem Schloss das herrschaftliche Antlitz zurück. Jetzt erschien im Herder Verlag das Buch dazu. Eine überaus lesenswerte Adels- und Schlossgeschichte. Mit vielen bislang unbekannten Details. Passend zur Bismarckroute im Jahr 2015. 

Ein reich illustriertes Buch über das Leben der Bismarcks in der Altmark: Axel Schnorbus und Alexander von Bismarck schildern die wechselvolle Geschichte dieser berühmten Familie. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Ereignisse rund um Schloss Döbbelin, seit 19 Generationen Sitz eines Zweiges der Bismarcks und damit das älteste Anwesen des altmärkischen Adelsgeschlechtes. Das Buch liefert persönliche Einblicke in das Leben einer außergewöhnlichen Familie.

Schon seit einigen Jahren öffnen die Bismarcks ihr Anwesen für die Öffentlichkeit.  Sie laden zu Lesungen und Konzerten in den Festsaal und den Gutspark sowie in das Café mit Kuchen ein. Nicht ganz stilecht, wenn der Kaffee, wie bei unserem Besuch in Glühweintassen serviert wird.

Die „Weihnachtswelt“ im Souterrain des Schlosses hält ihr Verkaufsangebot ganzjährig bereit. Und an den Wochenenden bietet die Familie nach Anmeldung Führungen durch ihr Herrenhaus an. (Anmeldungen unter Bismarck’sche Schlossverwaltung, Tel. 039329/284).

Das Schloss allemal ist sehenswert, es erstrahlt in kräftigem Gelb. Alexander von Bismarck, Nr. 623 auf dem im Treppenhaus präsentierten Stammbaum der Adelsfamilie, siedelte von Schleswig-Holstein, wo der Jurist als Kaufmann tätig war in die Altmark. Schließlich prägte die Familie über Jahrhunderte den Landstrich. Längst ist auch die kleine Kirche neben dem Schloss renoviert. Familiengeschichte pur, wenn Alexander von Bismarck das gusseiserne Gitter zur Familiengruft unter dem Turm der Patronatskirche öffnet: Darin ruhen neun Zinksärge und Urnen. Bismarck forever…

Hier verschiedene Tourenempfehlungen zur Bismarckroute in der Altmark.

Die Bismarcks in Döbbelin: Eine Familiensaga aus 8 Jahrhunderten Gebundene Ausgabe
von Alexander von Bismarck (Autor), Axel Schnorbus (Autor), Herder Verlag, 29 Euro