Einen schöneren Ortsnamen als Salve kann es wohl kaum geben. Der kleine Ort Save in Apulien, rund 45 Kilometer von der Provinzhauptstadt Lecce und 12 Kilometer  vom Kreuz des Südens  vom Kap Santa Maria di Leuca entfernt, befindet sich in toller Lage und freut sich auf Touristen.  4000 Menschen sagen Hallo (Salve) zu jedem Gast. :-) In Salve hat Freundlichkeit einen Namen. Journalistin Carmen Mancarella, die wohl beste Botschafterin für ihre schöne Heimat Apulien, schwärmt von Salve und wirbt für Salve auch auf der virtuell abgehaltenen Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin.

So liest sich ihre Eloge auf Salve recht vielversprechend. Schaut, was sie schreibt: „Landschaften mit roter Erde und Blick auf das Meer, goldfarbene Strände, feurige Sonnenuntergänge, Ortschaften, die aus Stein gemeißelt wurden. Salve, die zauberhafte Ortschaft im Salento, zeigt ihre Juwelen auf der Bit in Mailand 2022, eine der größten internationalen Tourismusmessen.“

In Berlin findet derweil die ITB online statt.

Zwischen Stränden und mit wilden Lilien bedeckten Dünen: Lido Marini, Torre Pali, Pescoluse und Posto Vecchio, Landschaften bedeckt mit der mediterranen Macchia, Trockenmauern, Olivenbäume und die zauberhaften Ortschaften Salve und Ruggiano.

Carmen Mancarella: „Es gibt wirklich die Qual der Wahl, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Es gibt sehr viele Vergnügungsmöglichkeiten, die mit den Einheimischen geteilt werden können dank der Veranstaltung SalvEventi, die verschiedene, auch traditionelle Musik- und Kulturveranstaltungen anbietet.“ Das Fest wird von der Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Fest der Taranta in Salve und dem Fest des Fisches von Torre Pali organisiert und zieht jedesmal viele Gäste aus nah und fern an.

Kirche Santa Maria in Salve in Apulien

Kirche Santa Maria in Salve in Apulien

Der Stadtrat für Tourismus De Giorgi sagt: „Wir erfüllen alle Anforderungen, um das ganze Jahr hindurch den Tourismus fördern zu können, indem auch in der Nebensaison Besucher angezogen werden, weil jeder Monat des Jahres eine gute Gelegenheit bietet, um einen Urlaub oder ein Wochenende in Salve, Ruggiano und den Küstenortschaften zu genießen”.

Lange, goldfarbene Strände mit kristallklarem Meereswasser heißen Salve willkommen. Hier weht die BLAUE FLAGGE auf Grund der Qualität der angebotenen Dienstleistungen und des Umweltschutzes und die GRÜNE FLAGGE, weil die Strände von Salve als kindgerecht eingestuft wurden.

Wilde Lilien überall

Auf den Dünen erstrecken sich Weiden von wilden Lilien, so viele, dass das Küstengebiet als „Lilienpark“ bezeichnet wird. Der goldfarbene Sand grenzt an die Landschaft mit roter Erde, die von Trockenmauern und Olivenbäumen gekennzeichnet ist, die sich zu Terrassen mit Blick auf das Meer erheben.

Besonders in der Ortschaft “Macchie Don Cesare” gibt es ein weitläufiges Gebiet mit gut 91 Grabhügeln, die davon zeugen, wie das gesamte Gebiet seit der Antike bewohnt ist. Zwischen dem 6. und 3. Jahrtausend blühte ein reiches und bevölkerungsstarkes Dorf auf. Davon zeugen die gut 91 Grabhügel, die in den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts entdeckt wurden!

Nicht weit von den Stränden entfernt erhebt sich die antike Ortschaft Salve, die von der Hauptkirche dominiert ist.

 

Man kann hier den Klängen der ältesten Orgel Apuliens lauschen, die immer noch funktioniert.  Sie geht auf das Jahr 1628 zurück und wurde von dem berühmten Orgelbaumeister   l’Olgiati, der aus Como stammt, gebaut.

Gold des Salento – Olivenöl

Viel Reichtum entstand durch das Gold des Salento, dem Olivenöl. Die unterirdische Ölmühle, die sich nur wenige Schritte von der Hauptkirche von Salve entfernt befindet, zeugt davon. In ihr wurde das Öl gewonnen, das einst nicht in der Küche verwendet wurde. Es wurde für die Beleuchtung der  Straßen und Plätze großer Städte Europas, wie Paris, London und Moskau, geliefert, als Lampenöl. Nicht weit von der Hauptkirche entfernt, befindet sich der Palazzo Ramirez, Zentrum der Dokumentation des Gebietes, in dem die Schätze von SALVE bewundert werden können, eine seltene Sammlung von rund 68 antiken Münzen, die auf das 4. und 3. Jahrhundert vor Christus zurückgehen und die davon zeugen, wie intensiv der Handel an den Ufern des Mittelmeers einmalwar!

Sammlung von Webstühlen des Salento

Schließlich, für die an der Geschichte von Handwerk und Textilien Interessierte, befindet sich nicht weit entfernt die Ausstellung über die Weberei im Salento, eine Sammlung von Webstühlen des Salento, vom 16. bis zum 19. Jahrhundert, alle voll funktionsfähig.

Blick in die Webstuhlsammlung

Blick in die Webstuhlsammlung

Zwischen den Häusern mit Innenhof und den Plätzen, sticht in Salve ein typisches Turmhaus heraus. Ja, ein Haus, das in Form eines Turmes erbaut wurde und auf bewundernswerte Weise restauriert wurde. Es diente den Bewohnern dazu, sich vor den Angriffen der Sarazenen zu schützen.

Nicht weit von Salve entfernt, sollte man einen Besuch in der Fraktion Ruggiano nicht versäumen, wo die Wallfahrtskirche der Heiligen Marina bewundert werden kann. Sie war eine wichtige Etappe auf dem Pilgerweg, der von Rom bis nach Santa Maria di Leuca ging, wo, wie die Antiken meinten, die Welt endet! In der Wallfahrtskirche befindet sich eine wertvolle Holzstatue der Heiligen, die zur Zeit restauriert wird dank der Pfarrei und seiner Gemeinde und die schöner als je zuvor zum Anlass des Festes der Heiligen Marina am 16. und 17. Juli zurückkehren wird.

 

 

Kirche Santa Maria in Salve in ApulienDie Fassade der Wallfahrtskirche ist aus Kalkstein (caparo), dem Stein aus Lecce. Bei Sonnenuntergang erscheint die Fassade rötlich und bietet somit ein einzigartiges und aufregendes Erlebnis. Um dorthin zu gelangen, durchquert man wilde Landschaften, in denen sich typische Bauerngebäude, sogenannte „pajare“, die ähnlich wie die Trulli, aber ohne Kegel sind, befinden.

Entschleunigung im Tourismus

Nachhaltigkeit wird auch in Salve groß geschrieben. Schließlich wurden in Salve, Ruggiano, Torre Pali, Pescoluse und Posto Vecchio, fünf Säulen zum Aufladen von Elektroautos aufgestellt und in Betrieb genommen, damit wir, wie der Stadtrat für Tourismus Francesco De Giorgi erklärt, offen für einen verantwortungsvollen und aufmerksamen Tourismus sind im Namen des Umweltschutzes.

Salve – auch für Geschichtsinteressierte

Heute richtet die Gemeindeverwaltung das Augenmerk auf die Wiederherstellung der antiken Pfade, damit nicht nur der Badetoursimus angesprochen wird. In der Tat haben die Spaziergänge zu Fuß zwischen Landschaften, Stränden und Trockenmauern großen Erfolg gehabt.

Alte Ruinen in Salve/Apulien

Alte Ruinen in Salve/Apulien

Sie werden von der Vereinigung der Archès und Legambiente organisiert und  wenden sich vor allem an gebildete und neugierige Urlauber, die langsamen Tourismus das ganze Jahr über erlebt möchten.

Hier ein Video über Salve auf englisch

Hier erhaltet ihr einen kleinen Eindruck über Salve – die Schönheit Apuliens

Claudia Thomas vom Blog holy fruit salad beschreibt, wie man preisgünstig und gut mit dem Zug Apulien bereisen kann.

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der Gemeinde

www.comune.salve.le.it

Text und Fotos Carmen Mancarella

Der Bahnhof Salve-Ruggiano liegt an der Bahnstrecke Novoli–Gagliano Leuca.

Journalistin Carmen Mancarella gibt Auskunft über Salve und Puglia

Die Redaktion von einfachraus.de waren schon mehrfach in Apulien und ist immer wieder begeistert.

http://www.einfachraus.eu/die-tops-von-apulien-in-2018

http://www.einfachraus.eu/salento-in-apulien

www.einfachraus.eu/wein-in-apulienhttp://www.einfachraus.eu/apulien-besuch-bei-den-archaeologen-von-roca-vecchia