5 Gründe, um Luxemburg im Herbst zu besuchen

2023-11-21T20:29:54+01:001. September 2016|Kategorien: Reise|Tags: , |

Gepflegte Gastronomie von traditionell bis Gourmet Das Großherzogtum hat eine enorme Dichte an Sternerestaurants, in welchen Feinschmeckergaumen aufs höchste verwöhnt werden. Zugleich findet man auch ganz normale gastronomische Betriebe mit internationaler Küche, deftigen Traditionsgerichten aus Luxemburg oder einfach gemütliche Kaffees mit innovativer Einrichtung und exzellenten Süßspeisen. Die Bandbreite ist enorm und eines sicher: Es ist stets gepflegt. In der Hauptstadt selbst sollte man sich die vielen originellen Kaffeehäuser nicht entgehen lassen. Direkt vor dem großherzoglichen Palast hat Nathalie Bonn ihr „Chocolate House“ eingerichtet, das über die Landesgrenzen hinaus eine Referenz ist und die Kuchen legendär. Wer eher Luxemburger Produkten auf den Grund gehen will, findet in den Heringer Millen im Müllerthal einen originellen Mix. In der restaurierten Mühle gibt es internationale Kreationen aus lokalen Zutaten. Zudem ist es nicht weit für einen Verdauungsspaziergang durchs Müllerthal mit seinen idyllischen Plätzchen. Auch Ramborn Cider liegt in der Gegend. Hier wird der erste luxemburgische Cider hergestellt. Gerade im Herbst, wenn die Ernte eingefahren wird und die Presse auf Hochdruck läuft, ist ein Besuch besonders anschaulich. Mehr Infos

Nach oben