Osterreiten in der Lausitz

2024-05-21T13:06:36+02:001. November 2023|Kategorien: Reise|Tags: , , , , |

Bei dem Osterritt handelt es sich um einen sogenannten Segnungsritt, bei dem auch Geistliche mitreiten, mit kirchlichen Standarten und einem Kruzifix in den Händen. Bevor die Osterreiter aus dem eigenen Dorf herausreiten, umrunden sie dreimal die Kirche und werden dabei vom Pfarrer ausgesegnet. Die Reiter bewegen sich, wo immer möglich, auf traditionellen Routen und sind den Vormittag unterwegs; sie singen kirchliche Lieder, die den Segen für das Land erflehen.

Kalk, Computer, Hüte und ein Meisterwerk: Industriekultur in Brandenburg

2024-05-19T13:41:51+02:002. Dezember 2020|Kategorien: Brandenburg|Tags: , , , |

Industrie als Urlaubsabenteuer: Das ist Thema des Touristischen Netzwerks Industriekultur in Brandenburg (TNIB). Mit 20 sehr unterschiedlichen Erlebnisorten – vom Museum bis zum Tagebau – bietet die junge Arbeitsgemeinschaft vielfältige und eindrucksvolle Begegnungen mit einer bis heute prägenden Identität. Jetzt präsentiert das Netzwerk vier neue Mitglieder: den Museumspark Rüdersdorf, das Schiffshebewerk Niederfinow, das Stadt- und Industriemuseum Guben sowie das ZCOM Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda. Damit wächst der Zusammenschluss auf 24 Mitglieder.

Lausitzer Impressionen: Technikgeschichte und Nervenkitzel

2024-05-19T13:52:09+02:0017. April 2015|Kategorien: Brandenburg|Tags: , , , , |

Die Lausitz bietet viele Überraschungen. Dazu gehören einzigartige Attraktionen mit Superlativen. Etwa die älteste Brikettfabrik Europs, die "Louise" in Domsdorf (Uebigau-Wahrenbrück)  im Elbe-Elster-Kreis oder 40 Kilometer weiter entfernt der "Liegende Eiffelturm," die Abraumförderbrücke F 60. Die Lausitz hat mehrere sehens- und erlebenswerte Stationen der Industriekultur. Dort, im Schatten des Stahlkolosses, werden auch  Touren mit dem Jeep durch unwegsames Gelände, die an eine Mondlandschaft erinnert, angeboten.

Nach oben