Mit einem 2-tägigen Fest erinnern die Brandenburger Brauer heute und morgen  auf dem Luisenplatz in Potsdam an das Jubiläum „500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot“.  beginn ist Samstag um 11 Uhr. Brauerein des Vereins zur Förderung Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien stellen sich dort vor. Hobbybrauer werden zudem Schaubrauen veranstalten. Mit dabei auch die „Brandenburger Bierkönigin“.

Reinheitsgebotp1000512

Wie stehts es um Braukunst und Tourismus ? Nachgefragt bei Jörg Kirchhoff, Braumanufaktur Forsthaus Templin (Quelle: TMB). Jörg Kirchhof gehört zu den Initiatoren des Festes im größten Biergarten Brandenburgs.

Thomas Köhler und Jörg Kirchhoff von der Braumanufaktur Potsdam, Foto: Braumanufaktur Potsdam

Thomas Köhler und Jörg Kirchhoff von der Braumanufaktur Potsdam, Foto: Braumanufaktur Potsdam

Herr Kirchhoff, handwerklich und regional gebraute Biere verzeichnen seit einigen Jahren eine wachsende Nachfrage. Wie sieht es damit in Brandenburg aus?

Nach 1989 gab es fast gar keine kleinen Brauereien mehr in Brandenburg. Jetzt haben wir 22 Kleinbrauereien im Land. Mit steigender Tendenz. Auch in Brandenburg liegen regionale Biere im Trend.

Biergrüne-wocheimg_4722-1024x768

Sortiment aus der Braumanufaktur Potsdam, Foto: Braumanufaktur Potsdam

Sortiment aus der Braumanufaktur Potsdam, Foto: Braumanufaktur Potsdam

Der Absatz der kleinen Brauereien steigt kontinuierlich.

Brandenburger Bierstraße

 

Das deutsche Reinheitsgebot wird in diesem Jahr 500 Jahre alt. Wir nutzen die Brandenburger Kleinbrauereien das Jubiläum?

Mit dem Verein zur Förderung Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien haben wir im vergangenen Jahr die Brandenburger Bierstraße ins Leben gerufen. Bei einem großen Fest in Potsdam am 23. und 24. April wird sie offiziell eröffnet. Es ist zugleich das dritte Brandenburger Brauereitreffen und eine gute Gelegenheit, einen Einblick in die Vielfalt der Brandenburger Braukunst zu bekommen.

Lübbenauer Babbenbier in Potsdam

Welche Ziele haben Sie mit der Brandenburger Bierstraße?

Wir wollen das Handwerk des Bierbrauens mit touristischen Angeboten verbinden. Zum Start sind wir zwölf Kleinbrauereien, die mitmachen. Es soll eine Internetseite für die Brandenburger Bierstraße geben, mit der wir Besuchern Touren vorschlagen wollen, bei der sie ein oder zwei Brauereien und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung besichtigen können.

Reinheitsgebotp1000477

Wie könnte so eine Tour aussehen?

In Potsdam könnten die Besucher beispielsweise die Meierei im Neuen Garten und die Braumanufaktur Forsthaus Templin besichtigen und mit dem Wassertaxi vom Neuen Garten bis zum Strandbad Templin fahren, oder auch per Rad oder zu Fuß kommen.

Bräuhaus Kneipe Pur in Plaue

Bräuhaus Kneipe Pur in Plaue

Im Spreewald könnten die Ausflügler eine Brauereibesichtigung in Schlepzig und Lübben mit einer Kahnfahrt verbinden.

Welche Aktionen wird es noch im Jubiläumsjahr geben?

Wir haben im vergangenen Jahr die erste Brandenburger Bierkönigin gekürt. Carolin Käbermann trägt die Krone als erste jetzt zwei Jahre und wird der Brandenburger Braukunst ein Gesicht geben. Bei uns in der Braumanufaktur im Forsthaus Templin haben wir für das Jubiläum ein besonderes Festbier gebraut.

bier

Gibt es einen Biergeschmack, der dem Brandenburger besonders liegt?

Der Brandenburger mag gerne ein mildes, nicht zu herbes Bier. Das kommt ganz gut an.

Plattenburger Biere kommen aus dem Brauhaus der Plattenburg in der Prignitz. Foto: Plattenburg

Plattenburger Biere aus der Prignitz

Rathaus Bräu Fürstenwalde

Rathaus Bräu Fürstenwalde

Finsterwalder Brauhaus

Finsterwalder Brauhaus

 

Spreewaldbrauerei Schlepzig

Spreewaldbrauerei Schlepzig

Hier ein tolles Buch zum Thema Bier: