Am 27. September 1921 starb der berühmte Komponist Engelbert Humperdinck in Berlin-Grunewald. Er wurde neben seiner Frau Hedwig auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf bestattet. Da die Humperdincks seit Beginn des 20. Jahrhunderts in Berlin lebten und der letzte Wohnsitz in Berlin-Grunewald war, hatte Humperdinck die Grabstätte selbst ausgesucht, als seine Frau 1916 verstarb. Neben unzähligen musikalischen Werken ist die Märchenoper Hänsel und Gretel wohl sein bekanntestes Meisterwerk. Sie wird bis heute auf allen großen und kleinen Theaterbühnen Europas aufgeführt. „Brüderchen komm tanz mit mir, beide Hände reich ich Dir“ – so beginnt eines der beliebtesten Kinderlieder aus der Oper.

Zum 100. Todestag von Engelbert Humperdinck führen Dozenten und Schüler der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark am 26. September 2021 auf dem Südwestkirchhof ein Potpourri seiner Werke auf. Vom Eingang zum Südwestkirchhof Stahnsdorf bis zur norwegischen Holzkirche geleiten Instrumentalisten und Vokalisten die Gäste zur Kirche, wo um 15 Uhr das Festkonzert beginnt.

Eine besondere Überraschung für alle Musikliebhaber wird die Aufführung eines Erstlingswerks Humperdincks sein. Es ist das kleine Werk für Piano „Erinnerungen“, das Humperdinck seiner geliebten Schwester Ernestine widmete, die schon mit 17 Jahren verstarb. Der Journalist Kai Diekmann fand das Klavierstück im Poesiealbum von Humperdincks Schwester.  Fast 150 Jahre war das Stück vergessen, bevor der ehemalige BILD-Chefredakteur das Album bei einer Auktion ersteigerte und darin die Noten entdeckte. Die Notenausgabe erschien dieser Tage im EDITION SCHOTT Musikverlag Mainz.  

Ablauf:
26.9.2021: ab 14.00 auf den Wegen zur Kapelle: das Jugend-Blasorchester Kleinmachnow, Streicher, Bläser und Sängerinnen
• Um 15.00 Festkonzert in der Kapelle mit Übertragung ins Freie – Solisten der Kreismusikschule präsentieren Engelbert Humperdinck
• Im Anschluss festlicher Abgesang am Humperdinck-Grab
Plätze in der Kapelle stehen nicht mehr zur Verfügung! Durch Tonübertragung kann der Musik jedoch auch vor der Holzkirche gelauscht werden.

Presseinformation: Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V.

Lesen Sie mehr über den Südwestkirchhof Stahnsdorf