Das kann man schmecken und erleben. Neue Sonderausstellung „aufgetischt und aufgetafelt – Essen und Schlemmen an der Oder“ im Museum Viadrina/Junkerhaus. Die Ausstellung, die im Rahmen des Kulturland-Brandenburg-Themenjahres „Lebenskunst“ gefördert wird, widmet sich der Kulturgeschichte des Essens in Frankfurt/Oder und bietet jede Menge Neuigkeiten. Oder wußtet ihr, dass Frankfurt/Oder um die Jahrhundertwende „das“ Zentrum des Heringshandels war.

In der Exposition werden am Beispiel Frankfurts Einblicke in die Ess- und Tafelkultur der Oderstadt gegeben. Hierbei stehen die Speisen als solche ebenso im Vordergrund wie deren Herkunft oder die Frage nach den Tischsitten und Essgewohnheiten im Alltag und bei besonderen Anlässen.

In der neuen deutsch-polnischen Sonderausstellung sind überdies seltene sowie originelle Exponate aus den Sammlungen des Museums Viadrina und vieler privater wie öffentlicher Leihgeberinnen und Leihgeber aus Deutschland und aus der Republik Polen zu besichtigen.

Museum Kulturland Brandenburg

„Frankfurter Küche trifft auf …

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Frankfurt (Oder) wurde rund um die Sonderausstellung ein Begleitprogramm entwickelt. So bietet die Frankfurter Volkshochschule ab 6. Juli 2022 unter der Überschrift „Frankfurter Küche trifft auf …“ insgesamt acht Koch-Workshops an.

Carola Christen, Leiterin der VHS, und Museumsdirektor Dr. Tim Müller

Carola Christen, Leiterin der VHS, und Museumsdirektor Dr. Tim Müller

 

In den Workshops kochen jeweils eine Frankfurterin und eine Neubürgerin bzw. ein Neubürger gemeinsam neue Gerichte. Auf diese Weise werden kulinarische Einblicke in die persische, polnische, afghanische, thailändische, holländische, guineische, syrische sowie ukrainisch-jüdische Küche geboten. Die Teilnahme an den Workshops kostet jeweils 5,00 Euro.

Anmeldungen zu den Workshops sind online auf www.vhs-frankfurt-

„Bei trocken Brot. Essen im Krieg, Hinter Gittern und im Lager“

Ergänzt wird die Sonderausstellung durch eine Begleitausstellung in der Gedenk- und Dokumentationsstätte „Opfer politischer Gewaltherrschaft“. Dort ist ab Donnerstag, 23. Juni 2022 die Ausstellung „Bei trocken Brot. Essen im Krieg, Hinter Gittern und im Lager“ zu sehen. Diese verantwortet Dr. Konrad Tschäpe.

Museum Viadrina – Junkerhaus
Die Stadt Frankfurth mit dem Beisatze: an der Oder, (…) liegt (…) in einer von der Natur reichlich ausgestatteten Niederung, welche von einem schiffbaren Strome, von reizenden Anhöhen, Weinbergen, Gärten, Wiesen, Kornfeldern und Waldungen, wie von einem Kranze umschlossen wird.“ (Prof. Franz W. G. Sachse, 1830

Hier weitere Informationen zum Museum Viadrina

Hier erfahrt ihr alles zu Kulturland Brandenburg 2022, Schaut in das neue Kulturland-Magazin

Themenjahr Lebenskunst Kulturland Brandenburg

Themenjahr Lebenskunst Kulturland Brandenburg